über mich…

Jahrzehntelange Kompetenz als Geschäftsführer in Mittelstandsfirmen (KMU) und im Management auf Zeit. Versiert in Beratungsfragen, die sich auf alle unternehmerischen Handlungen sowie auf Probleme im privaten Umfeld beziehen. In dieser Homepage www.cyberculture.de/haupt folgen im Anschluss an dieses Kapitel „Über mich“ die Angaben zum Werdegang. Daraus geht hervor, welche Lebensstationen mit meinem planmäßigen Aufstieg verbunden waren, nämlich vom kaufmännischen Lehrling über die Tätigkeit im Verkaufsaußendienst, die Leitung eines Verkaufsbüros, die Leitung einer Niederlassung, die Bestellung zum verantwortlichen Verkaufsdirektor bis hin zum alleinverantwortlichen Geschäftsführer und auch zum Gesellschafter-Geschäftsführer. Sehr viel zusätzliches Wissen habe ich mir aneignen können im Management auf Zeit, in der Reorganisation von Verkauf und Marketing bei insgesamt drei darauf angewiesenen Firmen und in insgesamt sechs Geschäftsführerfunktionen in Mittelstandsunternehmungen mit bis zu 150 Mitarbeitern, worin stets als Schwerpunkt die umfangreiche Personalverantwortung enthalten war. Im „Management auf Zeit“ ging es auch bei der Leitung einer REHA-Klinik für mich um die entsprechende Personalverantwortung.

Beruflicher Werdegang:

1.) Firma Continental AG., Hannover

1.4.1951 – 30.9.1957
Industriekaufmann-Lehre mit Abschluss Note „gut“. Danach Einsatz im Techn. Verkauf  mit Ausbildung für den Niederlassungseinsatz sowie Verkaufsberater und Stellvertreter des Büroleiters der Niederlassung Stuttgart.

2.) Firma Fritz Peter AG., Hanau/Main

1.10.1957 – 30.11.1970
Verkaufsreisender in der Niederlassung Stuttgart für den Bereich Nord-Württemberg. Nach zwei Jahren Leiter des Verkaufsbüros/Dortmund. Zuständig für Ruhrgebiet + Westfalen mit entsprechender Personalverantwortung.

April 1961
Aufstieg zum Leiter der Niederlassung Mannheim. Bereich Südhessen, Rheinland-Pfalz, Nordbaden und Saarland. Zusätzlich Verantwortung ab 1963 für das Auslieferungslager Karlsruhe sowie die Bereiche Südbaden und Südwürttemberg.

3.) Firma Uniroyal-Manuli SpA., Mailand

1.12.1970 – 31.12.1973
Verkaufsdirektor der Manuli GmbH in Heusenstamm. Verantwortlich für das deutsche Geschäft ausgehend von Frankfurt am Main als dem Hauptbereich der Aktivitäten vorwiegend in Süddeutschland.

1.1.1974 – 31.1.1982
Geschäftsführer der von mir gegründeten Uniroyal-Manuli GmbH in Schwetzingen bei Heidelberg. Sehr erfolgreiche Tätigkeit. Ab 1976 Geschäftsführer mit Alleinvertretungsvollmacht. Kontakte auf Geschäftsleitungsebene mit bedeutenden Firmen verschiedener Branchen in der gesamten Bundesrepublik Deutschland. Zugleich auch Sonderaufgaben für andere Firmen der Uniroyal-Gruppe im deutschsprachigen Ausland und im Ostblock sowie ebenfalls Sonderaufgaben bei der Arbeit mit staatlichen Behörden, Kliniken, Versorgungsunternehmen.

Planmäßige Berufsfortbildung, Seminarbesuche, Sprachstudien sowie umfangreiche internationale Reisetätigkeit als weitere Maßnahmen auch zur Horizonterweiterung. Gleichzeitig konnte ich mir einen fundierten Überblick über Wirtschaftsabläufe und Unternehmensfunktionen verschaffen, was mit erheblichen Geschäftserfolgen verbunden war, die innerhalb von 5 Jahren Steigerungen im Umsatz von fast 400% brachten. Trotzdem unabhängig davon 1981 mentalitätsbedingte unterschiedliche Auffassungen mit der italienischen Konzernleitung in Mailand über die für Deutschland richtige Verkaufspolitik, die mich 1982 nach Vereinbarung einer Abfindung  für die von mir geleistete Aufbauarbeit haben ausscheiden lassen.

Schon während dieser über 11 Jahre dauernden Tätigkeit für Uniroyal-Manuli hatte ich damit begonnen, mich stark mit der Personalberatung und Personalmotivation zu befassen. In den letzten drei Jahren meiner Industrielaufbahn wurde von mir bereits darauf hingearbeitet, dass ich im Verlauf der folgenden Jahre personalbeurteilende Leitungsaufgaben im Zeitmanagement übernehmen würde.

4.) Studium/Unternehmensberatung

1.2.1982 – 30.4.1986
Psychologie und Soziologie in Heidelberg, Mannheim und Hannover. Ebenfalls bei mehreren Aufenthalten Gasthörer an der UCLA/Irvine in Kalifornien. Dazu u.a. Studienreisen in Skandinavien, Holland, Benelux und der Schweiz. Umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen zusätzlich in Seminaren, auf Vorträgen und auf Kongressen. Zugleich Aufbau meiner Unternehmens- und Personalberatung, von Anfang an mit dem Schwerpunkt im Coachingbereich. Personaleinstellungs-Beratung in verschiedenen Branchen vorwiegend in Hessen. Daneben Vereinstätigkeit und jeweils 1. Vorsitzender im „Universellen Management“, in der „Gesellschaft für berufliche und persönliche Entwicklung“ sowie in den Jahren 1987/88 auch noch in einer Aktionsgemeinschaft  „Patienten für Freiheit in der Medizin“.

1984 – 1985
Neuorganisation Verkauf u. Marketing der Firma Otto Haas, Nürnberg.

1986
Leitung der Klinik „Am Habichtswald“ in Kassel-Wilhelmshöhe.

Aktiv in personlicher Zusammenarbeit mit Frau Dr. Veronica Carstens und ihrer Gesellschaft “Natur und Medizin” in Bad Godesberg, verbunden mit Beratungen im Gesundheitswesen auch in den weiteren Jahren bis heute.

1987 – 1988
Unternehmensberatung, Personalberatung, Trendanalysen.

5.) Marketingleitung / Firmengruppe TEB/BTF Mannheim, Wertheim + Werbach

1989
Für einen befreundeten Unternehmer als Sonderaufgabe für ein Jahr Leitung Verkauf und Marketing sowie Überprüfung der gesamten Organisationsstruktur.

6.) Unternehmensberatung der Firma Bodmann GmbH in Hannover

1.10.1989 – 31.8.1990
Beratung der neuen Inhaber einer aus Konkurs übernommenen Handwerksfirma (145 Mitarbeiter), die ich mittels Personalumbaumaßnahmen wieder in die Gewinnzone führen konnte. In dieser Zeit vor der IHK Hannover Ablegung der Ausbilderprüfung für Bürokaufleute.

7.) Geschäftsführung Hoch- und Tiefbau Konrad Ohly GmbH u. Co KG Bad Homburg 

1992 – 2000
Bestellung zum Alleingeschäftsführer zur Abwicklung dieser Firma mit Beauftragung durch die Erbengemeinschaft Ohly. 138 früheren Mitarbeitern (von 151) wurde von mir eine neue Anstellung auf dem Arbeitsmarkt verschafft. Das ist mir aufgrund meiner weiter ausgebauten Personalberatung und meiner Lizenz als privater Arbeitsvermittler möglich gewesen, die ich seither auch in den neuen Bundesländern sowie international ausgeübt habe. Dabei erfolgt von mir stets die Anwendung der Potentialanalyse als qualifizierter Methode zur Personalbeurteilung.

8.) MentorenCollegium Mainz/Frankfurt

01.10.1995 – 31.03.1996
Im Management auf Zeit u.a. als zusätzlicher Geschäftsführer der Firma Friki Frisch GmbH in Essen/Ruhr für die Schlichtung einer Kontroverse zwischen Geschäftsleitung und dem Betriebsrat zuständig. Erfolgreiche Bewältigung dieser Aufgabe mit Herstellung der nötigen Machtbalance zwischen beiden Bereichen.

9.) UnternehmerBeratung und Personalberatung

Seit Mitte 2000 bis heute habe ich mich wieder verstärkt um Beratungsaufgaben gekümmert (u.a. erfolgreich um Existenzgründungs- u. Existenzsicherungsberatungen sowie um „Private Arbeitsvermittlung“). Wie bereits vorher schon, ergab sich aus der Beratung von Unternehmerfamilien, dass mir Geschäftsführerpositionen in deren Firmen angeboten wurden. Daraus resultierten weitere zwei Geschäftsführer-Stellungen. von denen zwei, nämlich Gesellschafter-Geschäftsführer der Terra-Truck GmbH in Augsburg und GF der Variohome GmbH in Dillingen/Donau, heute noch bestehen. In beiden Firmen habe ich aber bereits mein Ausscheiden vorbereitet und die Frage meiner Nachfolger in der Geschäftsleitung entsprechend gelöst.

Deshalb kann ich mich jetzt bei meiner Vortragstätigkeit auf Kongressen, vor Vereinen usw. um die Anwendung der “Menschenkunde auf Basis altägyptischer Weisheiten” kümmern, kann solche Fragen wie “Beruf-Berufung” sowie die einer positiven Lebensgestaltung behandeln. Auch Hasya-Yoga wird von mir mit Erfolg angewendet. Vor Kneipp-Vereinen und ähnlichen Vereinen habe ich in Deutschland wie in der Schweiz in den letzten Jahren Vorträge zu Themen einer angemessenen „Lebensgestaltung“  gehalten. Über die angeführte “Menschenkunde” gab es von mir in der Vergangenheit Vorträge an den Universitäten in Heidelberg, Taipei und Kaohsiung  auf Taiwan, stets mit großer Resonanz (dort auf Taiwan auch vor der Gruppe “Kapital” (Junge Unternehmer).